Akademia Rzygaczy   


Strona Główna
ZOO Akademii




Finstersternturm

Der Finstersternturm stand an der nordöstlichen Ecke der altstädtischen Stadtmauern. Es ist nicht bekannt, wie der Turm ausgesehen hat. Die einzige Abbildung dieses Turmes fand ich in einem Ausschnitt des Gemäldes Kolorierte Ansicht, das gegen 1520 entstand. Es kann sehr wohl sein, dass dieses Gemälde einen Projekt der Modernisierung des nordwestlichen Teils der Stadtbefestigungen darstellt. Wenn man aber berücksichtigt, wann das Gemälde entstand, soll man annehmen, dass es, auch wenn wir nur mit einen Projekt zu tun haben, auch die schon früher existierenden gotischen Mauer, mit zahlreichen Türme und Toren umfasst. Soweit die Abbildungen der restlichen Objekte recht treu sind, muss man leider feststellen, dass der Finstersternturm äußerst schlampig dargestellt wurde. Vielleicht weil sie die letzte war. Trotz dem aber hab’ ich mich gewagt, die Erscheinung des Turmes zu rekonstruieren. Mag sein sie sei naiv, nicht dem Original treu, aber immerhin ist solch eine Rekonstruktion besser, als keine.
finsterstern1.jpg
Finstersternturm (Kolorierte Ansicht um 1500)

finsterstern2.jpg finsterstern3.jpg finsterstern4.jpg finstersternpara.jpg
Wo kommt so eine merkwurdige Name der Bastei her? Finde es heraus im Fakultät für Parageschichte


Bearbeitung: virt.Prof. Grün
Übersetzt von: Jahrek
© 2004-2009